Kopfleuchten

  • 1. 30 x 25 Kopfleuchten (2)b
  • 2. 30 x 25 Kopfleuchten (2)b
Kino Dokumentarfilm 1997/1998, Länge: 90 Min. / Farbe
Inhalt

Das menschliche Hirn, sagen die Neurologen, ist die komplizierteste
Struktur im gesamten Universum. Je mehr wir darüber wissen,
desto größer werden die Rätsel.

Unser Film ist eine Reise. Durch Köpfe.
Er handelt von Menschen mit Krankheiten und Verletzungen des Gehirns.
Sie erleben die Welt anders. Im Kopf. Also auch in Wirklichkeit.
Wir wollten keine kalte Sammlung von Fällen, kein Kabinett der Abstrusitäten

.Der Film selbst sollte eine Reise sein, eine Expedition in ein Gebiet,
von dem Doris Lessing sagt:
„Es macht uns bewusst, dass wir auf Messers Schneide leben.“

Wir berichten von denen, die diese Balance auf `Messers Schneide`
verloren haben und in unglaubliche Abgründe gefallen sind.
Es ist nicht nur traurig da.
Es gibt auch helle Komik darin und schwarze Groteske.
Und Wunder.
„Ein Gespräch über Krankheit ist eine Erzählung aus Tausendundeiner Nacht“, schreibt der Arzt William Osler.

Genauso ist es uns während der Filmarbeit ergangen.
Sie hat uns erstaunt, verwirrt, erschreckt und beglückt.
Und wir haben jetzt eine winzige Ahnung davon, was das ist:
das Kopfleuchten.


Auszeichnungen / Preise

1998 Kulturpreis des Landes Hessen
1999 IX. Prix Leonardo Parma, Gold Certificate
2000 Adolf-Grimme-Preis: Buch /Regie/Schnitt/Kamera

Festivals National / International:

32. Internationale Hofer Filmtage, 1998
Kasseler Dokumentarfilm u. Video-Fest, 1998
13. Frankfurter Filmschau, 1998
14. Internationales Dokumentarfilmfestival, München, 1999

 

 

Credits

Regie: Mischka Popp, Thomas Bergmann

Drehbuch: Mischka Popp, Thomas Bergmann

Kamera: Jörg Jeshel,

Kamera-Assistenz: Guiliano Mannini, Nicolas Villard

Schnitt: Peter Przygodda

Schnitt-Assistenz: Denise Mawila

Ton: Michael Busch, Dieter Schulz

Mischung: Hartmut Eichgrün
(GEYER SYNCHRON Berlin)

Licht: Martin Scheyko, Kai Ziemke

Aufnahmeleitung: Petra Misovic

Sprecher: Thomas Bergmann, Mischka Popp

Musik: Gerhard Lamberti, Christian Hempel

Mitwirkung: Christian Hempel, Andrea Wink, Gerhard Lamberti,
Michael Klock, Maria Gessler, Martina Hessmer, Ghislaine Mercay, Michel Marchand, Frau Muth,
Susanne & Michael Pauk, Berthold Grave, Frau Wagensonne, Herr Ratschlag, Frau Leibold, Herr Roidel,
Viviana, Nico, Burghard, Norbert, Matthias, Christiane und die Herren, Walla, Tschirtner, Fischer, Schmidt,
Garber, Korèc

Produktionsleitung: Mischka Popp

Produktion Pilotfilm: Julia Schubart

Produktion ZDF: Wolfgang Fähndrich

Redaktion: Wolfgang Homering ( ZDF )

Dreharbeiten: 1997: Lüneburg, Marburg, Limburg, Schlitz,
Höchst, Eppstein, Bad Salzhausen, Offenbach, Bad Homburg, München, Braunfels, (DE) Wien, Kloster-neuburg Gugging, (A) Basel,
St. Ursanne, (CH)

Social Media: Diese Seite Teilen